U-Boot-Pirat
 
U-Boot-Pirat
Zentrale
Handlung
Dangerous Waters
Download
 
Missionen
Kaperfahrt - 01
Go West - 02
Per Anhalter - 03
Dreimal AK Voraus - 04
Schachar Adom - 05
Hinterhalt - 06
Raumpatrouille - 07
Moby Dick - 08
Atlantis - 09
Armageddon - 10
 
Secret Operations
The day after
Peacemaker
Danach ist Davor
Winter im Auenland
Der Preis der Freiheit
Die Letzte Bastion
 
(c) 2012 roeberator.de
u d o p i u s @ w e b . d e

 

 


U-Boot-Pirat 09 - Atlantis

 

Mission 9 – Atlantis

I. Situation:

Bei seiner Fahrt von Danzig zu den Kerguelen ist unser Frachter anscheinend beschattet worden. Und nicht nur das - bei dem Verfolger handelt es sich offensichtlich um KptLt. Kolbohm, das U-Boot-Ass der Volksmarine der NVA.

 

 

 
Um unser Unglück komplett zu machen ist Kolbohm der „Robik Cossara II“ mit dem bei HDW in Kiel fertig gestellten Prototypen der Klasse 214 - der Exportversion unseres Typs 212 gefolgt.

Nachrichtendienstlichen Meldungen zufolge hat Kolbohm vom Zentralrat der SED einen Kaperbrief ausgehändigt bekommen, der ihn dazu ermächtigt, uns und unsere Verbündeten weltweit zu jagen und aufzubringen.

Um seinen Bedarf an Geld und Ausrüstung zu decken, geht er von seinem geheimen Stützpunkt, der stillgelegten Ölbohrplattform „Atlantis“ auf Beutezug. Sein Boot, die „Bird of Prey“ ist in der christlichen Seefahrt nicht minder gefürchtet, wie ihr filmisches Vorbild, der gleichnamige klingonische Raumkreuzer.

Nachdem die Freibeuter der Volksmarine die „Robik Cossara II“ aufgebracht und unsere Ospreys vom Himmel geholt haben, als wir uns gerade mit den Walfängern prügelten, brauchen wir nun ein paar Ausrüstungsgegenstände von der Atlantis.
 

II. Auftrag:

1. Stellen Sie sich Kapitänleutnant Kolbohm und der „Bird of Prey“ und jagen Sie ihn aus dem Meer.

2. Dringen Sie in seine Basis, die Ölbohrinsel „Atlantis“ ein und versorgen Sie sich mit Ausrüstung, Ersatzteilen und Vorräten.

3. Danach jagen Sie die Atlantis in die Luft - ergo auf den Meeresgrund. Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos!
Bereit, wenn Sie es sind...

 
Alternativmission 9 – Das Imperium schlägt zurück
Mission 6 aus Sicht der Gegenseite

I. Situation:

Wir haben die „Robik Cossara II“ geentert und ausgeschlachtet.
Nun dürfte dem „U-Boot-Piraten“ der Arsch auf Grundeis gehen. Keine Vorräte, keine Ersatzteile, keine Ausrüstung.

Es dürfte nun ein leichtes Spiel sein, ihn ausfindig zu machen und zu versenken.
Danach nehmen wir uns seinen U-Boot-Bunker auf den Kerguelen vor.

Mit unserem Kaperbrief werden wir uns dann ein schönes Leben in der Südsee oder der Karibik machen.
Genügend Nachschub für unsere Urlaubskasse ist auf den sieben Weltmeeren unterwegs.
Vielleicht schicken wir dem Genossen Honecker noch eine Ansichtskarte...

II. Auftrag:

U-31 und den Rest der Welt in die Hölle schicken!

 
Download der Mission:
ubootpirat-09.mu
(Rechtsklick + Speichern unter...)

u d o p i u s @ w e b . d e